Eine Beule im Auto

Hagelschaden1_Beule

Reparieren, ignorieren oder reparieren lassen?

W enn man mit dem Einkaufwagen gegen das eigene Auto fährt, ein heftiger Hagelschauer durchs Land zieht oder der Parkplatznachbar die Autotür zu schwungvoll öffnet, dann sind Beulen im Auto oft die Folge. Den einen störts, der andere lässt das Blech lieber wie es ist oder repariert den Schaden selbst. Unsere fahrzeugklinik Beulenexperten beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Beulen, Ausbeulen und Smart Repair.

 

 


Wie entsteht eine Beule?


Der Karosserietechniker spricht dann von einer Beule im Blech, wenn das Material über die sogenannte Streckgrenze hinaus belastet wird. Das ist wie bei einem Trampolin. Wird das Trampolin durch einen Sprung belastet, dehnt sich das Material und springt anschließend zurück in die ursprüngliche Form. Beim Blech ist das ähnlich. Wirkt eine Kraft von außen oder von innen auf das Blech und dehnt es über seine Streckgrenze hinaus, dann entstehen Verformungen wie Beulen oder Dellen.

Der Beulendoktor kann das Blech dann vorsichtig wieder zurück in die ursprüngliche Form drücken. Das klingt ganz einfach, ist in der Praxis aber mit viel Erfahrung und Expertenwissen verknüpft. Zum Beispiel sind die Art der Beule, die Streckgrenze des Blechs und die Umformgeschwindigkeit wichtige Größen, wenn beim Ausbeulen Lack und Blech nicht beschädigt werden sollen.

 

Der Unterschied zwischen Delle und Beule


Der Experte spricht immer dann von einer Delle, wenn das Blech nach innen gedrückt ist. Von einer Beule redet er, wenn sich das Material nach außen wölbt. Allerdings wird im Alltag eine Delle häufig als Beule bezeichnet.

 

Beule ist nicht gleich Beule


Was für den Laien keinen Unterschied macht, ist für den Experten umso wichtiger. Beule ist nämlich nicht einfach nur Beule.

Wird zum Beispiel ein flaches Blech eingedellt und ist dabei der Rand stärker verformt als der Innenbereich, dann wird dies vom Experten als Springbeule bezeichnet. Beim Ausbeulen kann es nämlich passieren, dass die Beule schlagartig auf die andere Seite wechselt, also hin und her springt.

Die Stoßbeule hingegen bezeichnet eine bleibende Verformung, wie sie zum Beispiel häufig an Stoßstangen zu finden ist. Bei einer Stoßbeule kann es vorkommen, dass der Lack beschädigt ist, sodass nach dem Ausbeulen auch der Lack erneuert werden muss.

Hagelbeulen entstehen – wie der Name bereits verrät – durch die Einwirkung von Hagelkörnern auf die Karosserie. Eine Hagelbeule ist linsenförmig eingedellt und leicht zu beheben. Sind besonders viele Hagelbeulen vorhanden, überprüft der Experte, ob ein Ausbeulen möglich ist oder ob es sich lohnt, das beschädigte Teil zu ersetzen.

 

Wie kann ich eine Beule im Auto selbst entfernen?


Ein Fön, eine Flasche Eisspray und eine Rolle Alupapier – schon ist die Beule selbst aus dem Auto entfernt. Das denken viele Autofahrer und üben sich an der Karosse des eigenen Autos.

Generell kann jede Beule am Auto irgendwie entfernt werden. Im Internet findet man dazu viele Tipps und Tricks, vor allem für den geübten Heimwerker. Der stößt allerdings an seine Grenzen, wenn das Ausbeulen tatsächlich fachmännisch durchgeführt werden soll. Das schafft nur der Experte – sogar so gut, dass man die Beule auch ohne Lackieren am Ende nicht mehr sehen kann.

Im Gegensatz zum Heimwerker ist der Beulendoktor mit den unterschiedlichen Eigenschaften des Blechs vertraut, er weiß genau, an welchen Stellen er mit wie viel Kraft drücken oder ziehen muss. Außerdem gibt es verschiedene Verfahren zum Entfernen einer Beule. Es kann geklebt, gezogen oder mit Spezialwerkzeug gedrückt werden.

Ist die Beule klein und der Lack nicht beschädigt, kann eine Beule auch selbst entfernt werden. Allerdings besteht immer die Gefahr, das Blech noch stärker zu verformen oder den Lack zu beschädigen. Ganz auf eine Beulenreparatur verzichten sollte man allerdings nicht: wenn der Lack abgeplatzt ist, kann das Blech rosten. Dann müssen nach dem Ausbeulen auch die schützende Schicht unter dem Lack und die Lackierung erneuert werden.

In der fahrzeugklinik haben wir speziell ausgebildete Experten, die auch größere Beulen oder Lackabplatzer günstig, professionell und schnell entfernen können.

 

Was kostet eine Beule im Auto?


Das Ausbeulen einer kleinen Delle im Blech, die im Smart-Repair-Verfahren schnell und einfach entfernt werden kann, bieten wir bereits

  • ab 69 Euro
an.

Da Dellen und Beulen aber völlig verschieden sein können und sich sogar der Fahrzeugtyp und die Stelle der Beule auf den Preis auswirken, sind auch die Kosten für eine Beule im Auto unterschiedlich.

 

Drei Dinge, die man noch über Beulen wissen sollte


1. Wann meckert der TÜV bei einer Beule?

Eine kleine Beule und kein TÜV? Das kommt nur selten vor. Der TÜV schaut sich am Auto sicherheitsrelevante Teile an und meckert dann, wenn das Auto den Straßenverkehr gefährdet. Das ist bei Beulen eher nicht der Fall. Wenn die Beule allerdings eine scharfe Kante hat, an der sich jemand verletzen kann, dann muss sie vorher entfernt werden, sonst gibt es tatsächlich keine Plakette.

2. Beule im Auto: Anzeige gegen Unbekannt?

Der ACE Autoclub Europa hat in einer aktuellen Studie herausgefunden, dass immer mehr deutsche Autofahrer nach einem Blechschaden einfach davon fahren. Ärgerlich ist das vor allem für die Opfer der Verkehrsrowdys. Die bleiben nämlich meistens auf den Kosten sitzen.

Wenn nach dem Einkauf eine Beule die Seitentür ziert, sollte auf jeden Fall die Polizei gerufen werden. Die sammelt Beweise wie z.B. Lackspuren vom anderen Fahrzeug und nimmt eine Anzeige gegen Unbekannt auf. Zur Sicherheit sollten auch Fotos von dem Schaden gemacht werden, vor allem dann, wenn die Beule erst später entdeckt wird.

In der Regel wird eine solche Anzeige leider nach einigen Monaten eingestellt, da der Flüchtige nur selten ermittelt werden kann. Trotzdem ist das Aufnehmen des Schadens durch die Polizei wichtig.

3. Beule im Auto – was zahlt die Versicherung?

Findet die Polizei den Verursacher des Schadens nicht, übernimmt die Vollkasko Versicherung die Kosten für die Beule. Haftpflicht oder Teilkasko springen bei so einem Schaden nicht ein. Bei der Vollkasko Versicherung lohnt es sich immer, einen Blick auf die Selbstbeteiligung und die höhere Einstufung nach der Reparatur zu werfen. Kann eine Beule im Smart-Repair-Verfahren behoben werden, ist es oft ratsam, den Schaden aus der eigenen Tasche zu zahlen. Das ist meist günstiger, als die Versicherung einzuschalten.


Sie haben eine Beule im Auto?
Kontaktieren Sie uns!

Sie erreichen uns 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche unter

0 23 24 / 5 699 699

Oder lassen Sie sich bequem von uns zurückrufen: Rückruf anfordern

Alternativ schicken Sie uns direkt Ihren Schadensfall über unser Kontaktformular:

Kostenvoranschlag