Sie haben Flecken im Autositz?

Autositze und Polster sind hohen Belastungen ausgesetzt.

Verschmutzen können sie, da die Hände der Fahrer und Mitfahrer nicht immer sauber sind, an der Kleidung Schmutz haften kann oder Nahrungsmittel oft nicht ohne Kleckern im Auto verzehrt werden und so zu Flecken im Autositz führen.

Autopolster reinigen zu lassen oder dafür zu sorgen, dass Flecken im Autositz entfernt werden, kann schnell mal nötig werden – vor allem dann, wenn das Auto wieder verkauft werden soll.

 

 

5 grundliegende Informationen über Flecken und Schmutz


1. Wie funktionieren Flecken physikalisch?

Hier muss man unterscheiden, ob der Schmutz in die verwebten Fasern eindringt oder nur oberflächlich aufliegt, sodass er schnell entfernt werden kann.

Grundsätzlich lassen sich Staub oder Krümel sehr leicht entfernen, da sie nicht in die Fasern eindringen. Sobald es sich um Schmutz mit Flüssigkeitsanteil handelt, verbindet sich der Fleck mit den Fasern und dringt tief in das Gewebe ein, sodass er nicht mehr leicht zu entfernen ist.

Besonders empfehlenswert ist es, mit einer Fleckentfernung nicht so lange zu warten, bis sich die Flecken tief im Gewebe festgesetzt haben. Autopolster reinigen kann so zu einem wirklich schwierigen Unterfangen werden.

2. Woraus sind Textil-Autositze gemacht?

Textile Autositze bestehen meist aus besonders widerstandsfähigem Stoff.

Sie stellen eine beliebte Alternative zu Lederbezügen dar, die zwar oft sehr robust und edel, aber nicht besonders leicht zu reinigen sind.

Autositzbezüge aus Stoff hingegen lassen sich, je nach Verschmutzung zwar auf unterschiedliche Weise, meist aber doch mit sehr guten Ergebnissen reinigen.

3. Wie funktioniert Fleckentfernung?

Hauptverantwortlich dafür, dass Flecken im Autositz entfernt werden können, sind die sogenannten Tenside.

Diese haben die chemische Eigenschaft, sehr gut in die Faser eindringen zu können und dort Schmutz zu lockern, der dann anschließend leicht entfernt werden kann.

4. Welche Flecken entfernt der Universal-Kraftreiniger der Fahrzeugklinik?

Autopolster reinigen oder Flecken im Autositz entfernen wird mit dem Universal-Reiniger Kraftreiniger der Fahrzeugklinik leicht gemacht.

Bei Öl, -, Fett- oder Schokoladenflecken wird einfach der Universal-Kraftreiniger entweder pur oder verdünnt auf das Polster aufgesprüht.

Nach einer Einwirkzeit von etwa fünf Minuten kann der Fleck dann mit der Bürste bearbeitet werden. Anschließend werden die Flecken einfach eingesaugt. Möglich ist es, davor nochmals Wasser aufzusprühen.

Die Anwendung funktioniert auch bei vielen weiteren Flecken, wie sie etwa durch Eis, Milch, Joghurt und Ähnliches entstehen können. Auch bei Wasserflecken hilft der Universal-Kraftreiniger zuverlässig. Sogar die Rückstände von Erbrochenem können hiermit professionell entfernt werden.

5. Wieso können nach der Polsterreinigung vorher nicht sichtbare Flecken plötzlich sichtbar werden?

Organische Lösemittel werden sehr gerne eingesetzt, um vor allem fettreiche Flecken zu entfernen.

Dies funktioniert zuverlässig, weil die Reinigung auf dem Prinzip „Gleiches löst Gleiches“ beruht. Allerdings verhält es sich im Umkehrschluss natürlich auch so, dass sich wasserhaltige Flecken besser entfernen lassen, wenn sie mit Wasser bereinigt werden, dem Reinigungsmittel zugesetzt wurde.

Werden Flecken im Autositz nun also mit organischen Lösemitteln behandelt, kann es passieren, dass bestimmte Flecken erst nach einer solchen Behandlung sichtbar werden. Nach der Reinigung kann es dann zum Beispiel vorkommen, dass sich Wasserränder, Eiweiß- oder Stärkeflecken zeigen.

Es gibt also Stoffe, die nicht mit Wasser behandelt werden sollten. Diese müssen dann speziell mittels Fleckbehandlung gereinigt werden.

Professionell geschieht dies bei den Fahrzeugklinik-Partnerwerkstätten. Autopolster reinigen und Sitze säubern lassen bringt hier ausgezeichnete Ergebnisse.

 

9 Gründe für eine Reinigung durch den Profi


1. Wieso sollte ich meine Sitze nicht einfach selbst reinigen?

Oftmals wird die Frage gestellt, warum Verschmutzungen durch Flecken im Autositz nicht einfach selbst entfernt werden können, sondern eine professionelle Reinigung in diesem Fall weitaus empfehlenswerter ist.

Der Besuch einer Fahrzeugklinik-Partnerwerkstatt ist deswegen so sinnvoll, weil hier mit speziellen Reinigern gearbeitet wird, die die verschiedenen Flecken ideal behandeln können.

Fleck ist nicht gleich Fleck – und wer bei der Reinigung Fehler macht, der riskiert, dass sich die Flecken viel tiefer im Gewebe festsetzen, als es eigentlich der Fall sein müsste. Auch Autopolster reinigen wird dann unnötig schwer.

2. Was kann der Universal-Reiniger Kraftreiniger?

Der Universal-Reiniger Kraftreiniger kann nicht nur Flecken im Autositz entfernen sowie Autopolster reinigen, sondern er ist auch ideal für die Anwendung im kompletten Innen- und Außenbereich des Fahrzeugs geeignet.

Der Reiniger bekämpft sowohl leichtere Verschmutzungen als auch tückische Flecken. Auch Insekten oder Nikotinreste können so entfernt werden.

3. Wie reinige ich meine Sitze mit Reiniger?

Am besten wird der Reiniger bei verschmutzten Sitzen unverdünnt aufgesprüht. Anschließend wirkt er einige Minuten ein und kann dann mit der Bürste bearbeitet werden. Mit dem Nass-Trockensauger können die Sitze dann einfach abgesaugt werden und das Ganze muss nur noch trocknen.

So lassen sich Flecken im Autositz ganz einfach entfernen.

4. Womit reinigt man Autositze richtig?

Für die Reinigung von Autositzen empfiehlt sich eine professionelle Reinigung in den Fahrzeugklinik-Partnerwerkstätten.

Autopolster reinigen und Flecken im Autositz entfernen lassen bringt hier die bestmöglichen Ergebnisse.

5. Babymilch auf dem Sitz – was tun?

Da Babymilch sehr fetthaltig ist, hilft hier der Universal-Reiniger Kraftreiniger, der in den Fahrzeugklinik-Partnerwerkstätten zur Anwendung kommt.

6. Was kann ich gegen fleckige Autositze tun?

Fleckige Autositze werden am besten einmal komplett einer professionellen Reinigung durch die Fahrzeugklinik-Partnerwerkstätten unterzogen.

Hierbei werden Flecken im Autositz zuverlässig und gründlich entfernt und Autopolster reinigen wird hier ebenfalls leicht möglich.

7. Was tun gegen Wasserränder auf Autositzen?

Wasserränder können mit dem Universal-Reiniger Kraftreiniger wie oben beschrieben ganz einfach entfernt werden.

8. Wie gut sind Hausmittel für die Autositzreinigung wirklich?

Viele Personen nutzen regelmäßig beispielsweise Kukident, um Flecken aus Autositzen zu entfernen oder Autopolster reinigen zu können.

Dies mag zwar in einem bestimmten Umfang funktionieren, kann jedoch auf lange Sicht die Faser angreifen, da Kukident und andere Hausmittel wie etwa Backpulver oft durch eine gewisse Schmirgelwirkung funktionieren, die die Faser angreifen kann.

Da die Fahrzeugklinik-Partnerwerkstätten beispielsweise über einen Reiniger verfügen, der aufgrund seines PH-Werts von 12,8 nicht reizt oder aggressiv wirkt, ist eine professionelle Reinigung hiermit empfehlenswert.

9. Wie funktioniert eine Polsterreinigung in der Fahrzeugklinik-Partnerwerkstatt?

Bei einer Polsterreinigung in der Fahrzeugklinik-Partnerwerkstatt wird zunächst mittels Pumpsprühflasche ein Universal-Kraftreiniger auf das Polster aufgetragen.

Der Reiniger wird nach kurzer Einwirkzeit mit der Bürste bearbeitet und anschließend mit dem Nass-Trockensauger abgesaugt.

Nachdem die Polster bei offenem Fenster etwa 24 Stunden lang getrocknet sind, erhält man ein sauberes Ergebnis.

Autopolster reinigen funktioniert auf diese Weise sehr zuverlässig und ist unkompliziert ohne großen Aufwand zu erledigen.


Sie wünschen eine Reinigung der Autopolster?
Kontaktieren Sie uns!

Sie erreichen uns 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche unter

0 23 24 / 5 699 699