Lackkratzer: Möchten Sie Kratzer im Lack entfernen?

Ihr Auto hat einen Lackkratzer abbekommen? Dann geht es Ihnen wie vielen Deutschen. Jeden Tag entstehen in Deutschland tausende von Kratzern im Lack von Autos.

Lesen Sie auf dieser Seite, wer Schäden im Lack verursacht, welche Möglichkeiten es gibt Kratzer zu entfernen und was es kostet.

 

 

Beispiele behobener Lackkratzer und deren Kosten


Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange hinten)

Auto: Audi

Problembeschreibung des Kunden

ich hatte einen Parkrempler an meinem Audi A3 Sportback am Stoßfänger hinten Fahrerseite.
Der stärkste entstandene Schaden sind zwei Abschürfungen an der Ecke. Hierzu anbei ein Bild.
Kann man mit smart-repair (spachteln und lackieren) hier etwas macheen?
Was würde die Reparatur in Ihrem Hause kosten?

Werkstattbericht

Da die Kratzer alle nur Oberflächlich sind muß nicht gespachtelt werden. Es reicht, wenn die Stelle geschliffen und lackiert wird. Allerdings müssen wir bei diesem Modell berücksichtige, daß Einparksensoren abgedeckt werden. Sonst könnte evtl. die Funktionsfähigkeit beinträchtigt werden. Die Stoßstange würde am Auto verbleiben.

Auto aufgewertet für: 179,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Tür)

Auto: VW

Problembeschreibung des Kunden

zwei Kratzer ( Schlüssel ) unter dem Türgriff kostengünstig entfernen ( smart repair )

Werkstattbericht

Glück im Unglück. Aus Reparaturperspektive bietet es sich an, die Kratzer durch Lackierung bis zur Sichtkante zu entfernen. Dann muß nicht das gesamte Bauteil lackiert werden.

Auto aufgewertet für: 219,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange vorne)

Auto: Opel

Problembeschreibung des Kunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte machen Sie mir ein unverbindliches Angebot für die Instandsetzung des Schadens an Schürze und Kotflügel.
Bei Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Werkstattbericht

Da mehrere Beschädigungen am Stoßfänger zu verzeichnen sind würde es sich anbieten den rechten Bereich im sog. "Belackier-Verfahren" zu behandeln. Der Kratzer auf dem Kotflügel wirkt so, als könne man ihn polieren.

Auto aufgewertet für: 239,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Tür)

Auto: BMW

Problembeschreibung des Kunden

Ich bitte um ein Angebot. Der Schaden befindet auf der hinteren Tür eines 1er BMWs

Werkstattbericht

Der Kratzer kann durch Lackieren entfernt werden. In der Werkstatt müßten wir einmal überprüfen ob der Kratzer im Lack entfernt werden kann bis zur Sichtkante damit eine Lackierung der ganzen Tür vermieden werden kann.

Auto aufgewertet für: 329,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange hinten)

Auto: VW

Problembeschreibung des Kunden

Guten Tag,

letztes Jahr ist jemand mit dem Schlüssel an meinem Auto vorbei geschliffen und hat mir dabei absichtlich einen dicken Kratzer in den Lack gemacht (rechte Seitentür und hinten, ist auf dem Bild ganz gut zu erkennen).
Ich möchte die beiden Teile nur sehr ungern neu lackieren lassen und würde gerne wissen, wie teuer es für mich wird, wenn Sie versuchen würden die Kratzer raus zu polieren.

Werkstattbericht

So ein Kratzer in der Seitenwand sieht nicht nur unschön aus - er ist auch sehr ärgerlich. Zumal er fremdverursacht ist und der Täter dies wahrscheinlich mutwillig getan hat. Der Kratzer ist durch Lackieren zu entfernen.

Auto aufgewertet für: 639,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Ganze Seite)

Auto: Opel

Problembeschreibung des Kunden

Hallo und guten Tag,

habe seit Samstag einen Schlüsselkratzer an der kompletten Beifahrerseite meines Opel Insignia Kombi. Dieser fängt am hinteren Kotflügel (inkl. Tankdeckel) an und geht über beide Türen bis über den vorderen Kotflügel.
Der Kratzer geht durch den schwarzen Lack bis auf die weiße Grundierung aber nicht bis aufs Blech.

Bitte um Lösungsvorschläge, wie zur Beseitigung des Schadens geholfen werden könnte.

Besten Dank im Voraus.

Werkstattbericht

Da kann unsere MIR Minimal-Invasive-Reparatur helfen. Wir würden die Seite lackieren und so wenig wie möglich demontieren damit die Kosten gering bleiben.

Auto aufgewertet für: 1.665,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange vorne)

Auto: Opel

Problembeschreibung des Kunden

Hallo, ein Schaden an der Stoßstange soll repariert werden. Ist dies per smart repair zu machen oder muss die SToßstange erstetzt werden?

Werkstattbericht

Das sollte gehen. Der Schaden an Stoßstange kann beilackiert werden. Allerdings sind einige Spachtel und Schleifarbeiten und nach der Lackierung Finisharbeiten notwendig.

Auto aufgewertet für: 241,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Kotflügel vorne)

Auto: Ford

Problembeschreibung des Kunden

Reparatur von Kotflügel vorne rechts leichte Kratzer, und Tür vorne rechts leichte Krater.

Werkstattbericht

Zur Reparatur des Lackschadens empfehlen wir den Kotflügel zu lackieren und die Tür zu polieren.

Auto aufgewertet für: 299,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Ganze Seite)

Auto: Opel

Problembeschreibung des Kunden

Ich hätte gern einen Preisvorschlag. Sind feine kratzer bis zur Grundierung entstanden von unachtsam geöffneter Nachbar Tür. Bilder beigefügt.

Werkstattbericht

Das kann man aber ganz gut reparieren. Zur Reparatur würde der Bereich über den Zierleisten lackiert. Vorher werden die Kratzer im Lack ausgeschliffen und neu gefüllert.

Auto aufgewertet für: 349,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange vorne)

Auto: Alfa Romeo

Problembeschreibung des Kunden

Hallo und Guten Tag,
unser Auto hat in den letzten Wochen was abbekommen: vorne links an der Stoßstange.
Hier hat uns ordentlich jemand was mitgegeben. Natürlich ist niemand so nett gewesen und hat sich gemeldet.
Können Sie mir hierzu mal ein Angebot unterbreiten?

Werkstattbericht

Die Stoßstange können wir gut im Spot-Repair Verfahren im Rahmen unserer MIR Minimal-Invasiven-Reparatur bearbeiten.

Auto aufgewertet für: 129,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange vorne)

Auto: Mercedes-Benz

Problembeschreibung des Kunden

Ich benötige einen Kostenvoranschlag für den Schaden an dem Auto meines Freundes.
Das Auto meines Freundes hat an zwei Stellen Lackschäden. Er ist damit an einem Pfeiler entlangeratscht.
Der eine Schaden ist vorne rechts an der Stoßstange und der andere hinten rechts am Kotflügel.
Bei dem Auto handelt es sich um eine Mercedes A-Klasse in blau-metallic.
Können Sie mir bitte ein Angebot schicken, was diese Lachreparatur kosten könnte? Sollten die Fotos nicht ausreichend sein, komme ich sehr gerne vorbei.Wäre es auch noch möglich, diese Reparatur vor Ostern durchzuführen?
Über eine Rückmeldung wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Werkstattbericht

Die vordere Stoßstange würden wir aufgrund der Beschädigung beilackieren. Eine Spot-Lackierung ist nicht mehr möglich. Das heißt, der rechte Bereich des Stoßfängers wird neu lackiert - aber eben nicht die gesamte Stoßstange. Das spart Kosten.

Die Reparatur des Radlaufes und des Seitenteils können wir selbstverständlich gleich mit erledigen. Dazu müßten die Kratzer ausgeschliffen und gespachtelt werden. Wir empfehlen um ein ordentliches Ergebnis zu erhalten die Demontage des Rücklicht und der Stoßstange.

Auto aufgewertet für: 699,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange vorne)

Auto: Citroen

Problembeschreibung des Kunden

Mein Citroen C3 Pluriel wurde durch einen Unfallgegner am Stoßfänger vorne links beschädigt (siehe Bild). Wie Sie sehen können sind sowohl der silbern lackierte Teil, als auch der in Aérien-Orange lackierte untere Teil im Bereich des Nebelscheinwerfers stark verkratzt worden. Bitte unterbreiten Sie mir ein Angebot was die Behebung des Schadens kosten wird.

Werkstattbericht

Hier handelt es sich um eine Zwei-Farb Lackierung. Die Stoßstange wird in organe beilackiert. Die Leiste in silber.

Auto aufgewertet für: 338,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange hinten)

Auto: VW

Problembeschreibung des Kunden

Hallo,
ich bitte um ein unverbindliches Angebot. Bitte nur die Stoßstange anbieten. Die Kratzer im Seitenteil sollen bleiben.

Werkstattbericht

Die Stoßstange können wir günstig im Spot-Repair Verfahren lackieren.

Auto aufgewertet für: 179,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Seitenwand hinten)

Auto: Mini

Problembeschreibung des Kunden

Moechte gerne mein auto smart repairen lassen.
Was schaetzen sie den ca. ein bei welcher preis spanne es sich handeln koennte.

Auto aufgewertet für: 359,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange vorne)

Auto: Nissan

Problembeschreibung des Kunden

Hallo,

leider wurde mein Wagen über Nacht angefahren. Könnten Sie mir bitte ein Angebot erstellen?

Die Stoßleiste könnte ggf. gegen eine neue ausgetauscht werden, so dass hier die Übergänge kein Problem darstellen sollten.

Im unteren Bereich der Schütz sind die Beschädigungen eher oberflächlich. Das Plastik ist nur auf einem winzigen Stück minimal angegriffen.

Vielen Dank und Grüße

Auto aufgewertet für: 219,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange vorne)

Auto: Ford

Problembeschreibung des Kunden

Bei meinem Firmenwagen habe ich vorne links die Stoßstange leicht touchiert. Da es ein Leasingwagen ist will ich die Schramme sofort beheben lassen.

Werkstattbericht

Der Kratzer ist gut durch Spot-Repair zu beheben.

Auto aufgewertet für: 299,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Motorhaube)

Auto: Opel

Problembeschreibung des Kunden

Leider hat mir irgendwer die Motorhaube zerkratz. ich würde sie gerne lackieren lassen. Was kostet das?

Werkstattbericht

Dafür sind wir da und können gerne helfen. Die Motorhaube wird zu Lackerierung abgbaut - meist ist sie nur ein 4 Schrauben befestigt. So muß nicht das ganze Auto in die staubige Lackiererei verbracht werden.

Auto aufgewertet für: 349,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Heckklappe/Heckdeckel)

Auto: VW

Problembeschreibung des Kunden

Mich stören schon länger einige Kratzer in auf meiner Heckklappe. Ich glaube, daß die Kratzer durch meinen eigenen Schlüssel entstanden sind, als ich sie schließen wollte. Was würde es kosten sie zu entfernen?

Werkstattbericht

Wir würden zur Entfernung der Kratzer auf der Heckklappe den Bereich lackieren.

Auto aufgewertet für: 229,00 €

Art der Beschädigung: Kratzer (Stoßstange hinten)

Auto:

Problembeschreibung des Kunden

Bitte reparieren - ich denke eine neue Lackierung wird hier reichen.
Es sind nur Lackschäden (siehe Bild).

Werkstattbericht

Wir können die Stoßstange im Smart-Repair-Verfahren teillackieren. Allerdings müssen wir die Chrom-Zierleiste und den Reklektor rechts erneuern (beides muss ausgebaut werden, wird dabei jedoch zerstört und kann nicht wiederverwendet werden). Die Gesamtkosten betragen daher 265 Euro.

Alternativ kann die Chrom-Zierleiste und der Reflektor abgeklebt werden. Es kann dann sein, dass Sie einen leichten Absatz sehen (Klebekante). Dafür ist das Ganze allerdings auch rund 100 Euro günstiger.

Auto aufgewertet für:

Art der Beschädigung: Kratzer (Kotflügel vorne)

Auto:

Problembeschreibung des Kunden

Hallo,

Bitte machen Sie mir ein Konstenvoranschlag.

Schaden: Kratzer Kotflügel
Farbe: Alpinweiss 3
Fahrzeug: Bmw 335i

Mit freundlichen Grüßen Grüner

Auto aufgewertet für:

 

12 Dinge, die Lackschäden verursachen


1. Garage

Garagen sind oft das, was das schlechte Gewissen im Feng Shui ist: Eine Abstellkammer. Und man wundert sich was in eine Fertiggarage, die kaum drei Meter breit und kaum sechs Meter lang ist alles reinpasst; Gartengeräte, das Motorrad, der Mülleimer und alte Möbel. Kein Wunder, das es in Garagen häufig scheppert.

Riskobereiche für Kratzer im Lack sind die Stoßstangen vorne rechts, weil man Entfernungen in der Garage schlecht einschätzen kann. Außerdem sind Türkanten gerne betroffen, die zu weit aufgeschlagen werden, wenn man sich aus dem Auto „schält“.

2. Parkhaus

Der Klassiker unter den Risiken für das Wohlbefinden des Autolacks. Hier kratzt und scheppert es immer noch ganz oft, obwohl mittlerweile über 40% aller Autos in Deutschland eine Einparkhilfe verfügen.

Sind Betonpfeiler, Pöller und Parkscheinautomaten so anziehend für Autos wie weiße Hemden für Tomatensoße?

Sollten Schäden an anderen Fahrzeugen oder am Gebäude durch Ihre Unaufmerksamkeit entstanden sein, vergessen Sie nicht den Betreiber zu informieren oder die Polizei einzuschalten – sonst kann ein Führerscheinentzug durch Fahrerflucht drohen.

3. Bordsteine

Bordsteine können tatsächlich bis zu 30 cm hoch sein! Damit sind sie die natürlichen Feinde von Spoilern des vorderen Stoßfängers oder auch von Türen die oft mit Wucht gegen Beton gemäß DIN 483 geschlagen werden.

4. Poller

Poller verhindern das Befahren oder Beparken von Flächen – und das tun sie recht erfolgreich. Der Kontakt mit Ihnen verursacht in der Regel kräftige Schäden im Bereich von Radläufen und Schwellern auf der rechten Seite. Denn diese ist vor allem beim Rückwärtsfahren schlecht einzusehen.

5. Waschanlagen

Kleine Schmutzpartikel auf dem Lack zerkratzen durch viele Wäschen den Klarlack. Der Lack wirkt dann Stumpf. Diese Kratzer dringen meist „nur“ in den Klarlack vor und sind durch eine gute Politur zu entfernen.

Viele Autofahrer erleben aber Überraschungen ganz anderer Natur in der Waschstraße: Kratzer seien „plötzlich“ nach der Wäsche zu finden gewesen. In der Regel hat die Schmutzschicht den bereits vorher vorhandenen Kratzer elegant vertuscht.

6. Sicherheitsgurte

Es muss ja immer schnell gehen. Abgeschnallt mit der rechten Hand und mit der linken ist die Tür bereits geöffnet worden. Der Gurt ist beim Aussteigen noch nicht aufgewickelt und verheddert sich in der zuschlagenden Tür. Dabei entstehen meist nicht nur Kratzer sondern auch Beulen.

7. Dachgepäckträger

Urlaubsstress und mangelnde Sorgfalt sorgen bei der Montage von Dachträgern immer wieder für Schäden an der Dachreling oder auch für Kratzer im Dach. Mal werden Bedienungsanleitungen nicht beachtet oder bei älteren oder von Freunden ausgeliehenen Trägern fehlen wichtige Schutzaufkleber.

Auch das Richtige Befestigen von Dachbox, Fahrrädern oder Skiausrüstung will mit Bedacht durchgeführt sein. Viele Autofahrer unterschätzen das Gewicht und haben nicht die Kraft z.B. ein Fahrrad ausreichend lange so zu balancieren, dass es schließlich im Radträger einrastet und nicht Kratzer in der Dachhaut verursacht.

8. Eis kratzen

„Er wollte doch nur Helfen!“ sagt der sonst so stolze Papa als er seinen Land Rover in der fahrzeugklinik vorführt. Gekonnt hat der Junior mit dem Kehrblech den Schnee entfernt – bis zur Türgriffhöhe ist das schöne Auto rundherum zerkratzt.

Erstaunlich ist, dass dies nicht nur Kleinkindern geschieht – man sagt ja, dass bei schönen Autos das Kind im Manne zum Vorschein tritt.

9. Rückwärtsfahren

Fast jedes zweite Auto ist mit Einparksensoren ausgerüstet. Und trotzdem kratzt und scheppert es regelmäßig beim Rückwärtsfahren. Oft ist aber auch die Sicht eingeschränkt durch die Beladung des Kofferraums. Oder unter Hektik geschehen Fahrfehler.

10. Beladen

Ein Besuch auf dem Parkplatz bei einer beliebten schwedischen Möbelkette reicht aus um zu beschreiben wie Kratzer im Lack beim Beladen entstehen. In der Abholzone dämmert es den meisten, dass gleich ein Problem auf Sie zukommt. Die Belade-Situation am Fahrzeug mit den Möbelkartons würde ein externer Beobachter mit zu schwer, zu lang und zu bereit beschreiben. Kratzer auf der Stoßstange sind vorprogrammiert.

11. Sträucher

Brombeeren und Äste, die auf schmalen Wald- und Feldwegen auf die Straße ragen können vor allem die Klarlackschicht beschädigen.

12. Tanken

Ja es gibt Sie noch – die Schlauchartisten. Hin und wieder kann jeder an der Tankstelle beobachten wie die Zapfpistole unter maximaler Nutzung des Schlauches auf die gegenüberliegende Fahrzeugseite geführt wird. Wenn nun die Pistole im Tankvorgang eingerastet wird rotiert die Zapfpistole durch die Aufwickelautomatik schräg nach oben. Hat man es mit einem gut eingeführten Exemplar von Zapfpistole zu tun ist die Gummiummantelung soweit abgenutzt, dass nun Metall auf Lack liegt und häßliche Kratzer um den Tankdeckel entstehen.

 

5 fremdverursachte Dinge, die Kratzer im Lack verursachen


Kratzer, die durch fremde verursacht werden sind ärgerlich. Nicht nur die Kosten für die Beseitigung von Kratzern frustriert Autofahrer, sondern auch das Gefühl von einem anderen Menschen geschädigt und betrogen worden zu sein. Denn oft hat man das Gefühl, dass der andere Autofahrer „das eigentlich hätte merken müssen“, dass er gerade einen Kratzer im Lack verursacht.

1. Einkaufswagen

Supermarktparkplätze sind eng und die Einkaufswagen groß und beladen. Häufig bleiben die Wagen auch nicht vor dem Kofferraum geparkt stehen sondern machen sich schon bei leicht abschüssigen Gegenbenheiten selbstständig. Wenn dann ein Auto im Weg steht gibt es hässliche Kratzer im Lack. Glück ist, wenn der Übeltäter sich beim Halter meldet.

2. Andere Autos

Jedes Jahr gibt es in Deutschland mehr als zwei Millionen Verkehrsunfälle, die polizeilich aufgenommen werden. Darüber hinaus tausende Unfälle im Bagetellbereich. Bei vielen Unfällen mit anderen Autos entstehen auch nur kleinere Lackschäden. Und viel zu häufig sind die Übeltäter nicht zu ermitteln. Dann bleiben die Halter auf den Kosten für Kratzer im Lack sitzen.

3. Türen

Kratzer durch sich öffnende Türen von Autos in der nebenliegenden Parkbox sind leider keine Seltenheit. Oft wundert man sich erst Wochen später wenn das Auto mal frisch gewaschen in der Sonne steht. „Wo kommt der Kratzer denn her?“

4. Randalierer

Vandalismusschäden durch Sachbeschädigung von Randalierern sind keine Seltenheit. Ob betrunkene Jugendliche oder argwöhnische Nachbarn, die mit einem Schlüssel die ganze Autoseite zerkratzen: In schlimmen Fällen geht das Theater nach der Reparatur direkt weiter. Kaum hat die Vollkasko-Versicherung die Reparatur reguliert sind bereits schon wieder neue Kratzer im Lack.

5. Spielende Kinder

Kinder mit Fahrrädern, Tretrollern oder Inline Skates erkunden oft auf ihre eigene Art und Weise die Gegend. Dann müssen abgestellte Autos in der Nähe von Spielplätzen darunter leiden. Glück hat man, wenn die Kinder nicht auf die Idee kommen einen Malwettbewerb mit Steinen auf dem Lack zu veranstalten.

Die Eltern haften für die durch spielende Kinder entstandenen Kratzer im Lack nur, wenn man ihnen nachweisen kann, dass ich Aufsichtspflicht verletzt wurde. Das kann unter Umständen schwierig werden.

 

Was ist dran? Können Kratzer rosten?


Rosten Kratzer? Diese Frage wird immer wieder gestellt. Ob Kratzer im Lack rosten hängt vom Untergrundmaterial ab.

Wenn Sie unsicher sind, welches Material vorliegt, genügt ein Test mit dem Magneten: Nur auf Blech bzw. Stahl bleibt der Magnet haften. Auf Aluminium und Kunststoffen hält kein Magnet.

1. Rost bei verzinkten Blechen aus Stahl

Bei 90% aller Autos kommt Stahl zum Einsatz. Viele Bauteile wie Türen, Dächer, Motorhauben, Schweller, Seitenwände sind aus Stahl gefertigt. Die meisten Bauteile sind verzinkt. Dies bedeutet, dass bereits im Werk bei der Herstellung des Rohbaus im Presswerk ein Rostschutz – oder wie die Fachleute sagen ein Korrosionsschutz – aufgebracht wird. Gängige Verfahren sind Feuerverzinkung und die elektrolytische Verzinkung. Die Zinkschicht ist nur zwischen 2,5 bis 10 Mikrometer stark.

Nur in Kombination mit dem darüber liegenden Lack wirkt der Rostschutz so wie er das eigentlich tun sollte. Wird nun durch ein Kratzer im Lack das System gestört liegt das verzinkte Bleich frei. Wasser und vor allem Salzwasser im Winter sind Gift für die Zinkschicht. Wie ein ungeschützter Zahn für Karies liegt das verzinkte Blech frei und wird anfällig für Rost. Denn es entsteht durch das Wasser eine leitende Verbindung zwischen dem Eisen und dem Zink und das sorgt für Rost schon durch kleine Kratzer im Lack.

2. Rostet Aluminium?

„Rosten“ beschreibt umgangsprachlich den Vorgang einer Oxidation. Am Ende des Prozesses bleibt der bräunliche Rost – bei Eisen und Stahl. Rost gibt es bei Aluminium nicht. Dennoch oxidiert Alu. Also ist es korrekt, wenn man sagt, dass Aluminium nicht rostet. Am Ende des Oxidationsprozesses steht bei Alu kein Rost sondern eine dünne weißliche, stumpfe Oxidschicht. Diese verhindert sogar, dass der Oxidationsprozess weiter voran schreitet. Denn im Gegensatz zu Rost auf Stahl dringt durch die Oxidschicht bei Alu kein Sauerstoff, der den Prozess weiter antreiben würde.

Sollten nun Kratzer im Lack auf Aluminiumteilen sofort behandelt werden? Auch hier gilt: Lack und Untergrund bilden ein Gesamtsystem. Will man verhindern, dass das Aluminium anfängt zu „rosten“, also zu oxidieren, sollte man auch auf Aluminium Kratzer durch Lackierung beheben.

3. Lackierte Stoßstangen sind meist aus Kunststoff

Kratzer im Lack von Stoßstangen aus Kunststoff können natürlich nicht rosten. Aus Korrosionsschutzgesichtspunkten ist hier kein Handlungsbedarf gegeben.

 

Wann lohnt sich welche Reparaturmethode


Zuerst muss getestet werden wie tief der Kratzer ist. Danach richtet sich die Reparaturmethode. Machen Sie dazu den „Fingernageltest“:

Wie dick ist der Autolack eigentlich?

Der Autolack besteht bei unseren heutigen Autos mindestens aus drei Schichten. Auf den bereits oben beschriebenen Korrosionsschutz kommt eine Schicht Füller, eine Grundierung, die die noch raue Oberfläche des Blechs schön glatt macht um darauf den Basislack aufzutragen. Der Basislack ist der eigentliche farbliche Lack. Aufgebracht sieht der Basislack stumpf aus. Darauf kommt der Klarlack, der dem Auto auch seinen Glanz verleiht und die Lackschicht abschließt.

Die Lackdichte wird in µ (Mü) gemessen. Ein Mü ist ein Millionstel Millimeter. Lackschichtdicken variieren je nach Auto zwischen 75 bis 200 Millionstel Millimeter. Das entspricht 0,08 und 0,2 mm (Millimeter)! Ganz schön dünn also.

1. Fingernagel bleibt nicht im Kratzer „hängen“
- Polieren -

Streicht man mit dem Fingernagel z.B. des Daumens über den Kratzer kann man die Tiefe gut einschätzen. Bleibt er nicht im Kratzer hängen, wird der Kratzer im Lack sehr wahrscheinlich nur oberflächlich in den Klarlack eingedrungen sein. Hier hilft eine einfache Politur.

2. Fingernagel bleibt leicht im Kratzer „hängen“
- Anschleifen und Polieren -

Bleibt man mit dem Nagel leicht hängen – eine leichte Vertiefung ist zu spüren – kann in vielen Fällen durch ein Anschleifen und Polieren, dem sog. Scratch-Repair-Verfahren, Abhilfe geleistet werden ohne zu lackieren. Hier ist „nur“ der Klarlack beschädigt; der Kratzer ist nicht bis auf das Blech oder den Basislack vorgedrungen. Die Stelle des Kratzers im Lack wird mit Schleifpapier der Körnung 2000 leicht angeschliffen. Damit trägt man im Mikrometerbereich den Klarlack leicht ab und schleift den Kratzer aus. Im Anschluss ist die Stelle stumpf und wird durch eine Politur wieder auf Glanz gebracht.

3. Finger bleibt deutlich im Kratzer hängen
- Lackieren -

Spürt man eine deutliche Vertiefung und schimmert bereits der Untergrund durch den Kratzer durch, dann hilft sehr wahrscheinlich keine Politur mehr. Denn hier fehlt Material und das kann durch keine Politur zurückgezaubert werden.

 

Wie können Kratzer im Lack behandelt und ausgebessert werden?


Polieren – Unebene Oberflächen glätten

Bei einem fabrikneuen Fahrzeug glänzt der Lack. Denn das Licht wird wunderbar reflektiert – fast wie bei einem Spiegel. Kratzer zerstören die glatte Oberflächenstruktur des Klarlacks. Das Licht wird nicht mehr gebündelt reflektiert. Der Lack wirkt stumpf und matt.

Durch eine Politur wird genau die Oberfläche wieder geglättet. Würde man sich den Lack und die darin befindlichen Kratzer unter einem Mikroskop anschauen würde man eine zackige Mondlandschaft erkennen. In der Politur sind Schleifmittel enthalten, die dafür sorgen, dass sog. Rauhigkeitsspitzen geglättet werden. Außerdem wird bei jeder Politur ein wenig vom Klarlack abgetragen. Am Ende erhält man wieder eine glatte und damit glänzende Oberfläche.

Das Verfahren ist sowohl beim ganzen Fahrzeug z.B. bei einer Glanzpolitur oder auch für einzelne Kratzer anzuwenden.

Scratch Repair – anschleifen und polieren – Klarlack abtragen und glätten

Häufig sind es einzelne Bauteile wie Türen, Motorhauben oder Kotflügel, die einen unschönen Kratzer im Lack aufweisen. Ist der Kratzer so tief, dass er nicht mehr durch eine Politur mit Schleifpaste zu entfernen, aber noch nicht so tief, dass er in die Basislackschicht vorgedrungen ist, kann der Bereich mit Schleifpapier ausgeschliffen werden.

Schleifpapier hat einen höheren Werkstoffabtrag als die Politur. Man schleift den Kratzer im Lack aus. Dazu wird sehr feines Nassschleifpapier verwendet. Im Anschluss wird der nun vom Schleifpapierabtrag ermattet Lackbereich wieder aufpoliert und auf Glanz gebracht.

Der Lackierer muss dabei sehr vorsichtig vorgehen. Die Klarlackschicht ist sehr dünn und der Techniker versucht sich vor allem bei sehr tiefen Lackkratzern an den maximal möglichen Abtrag vorzutasten.

Sie merken, dass das Verfahren keine Garantie für eine optimale Lösung darstellt. Dennoch ist es einen Versuch wert. Sollte der Kratzer nicht zu entfernen sein hilft nur noch das Lackieren.

Lackieren

Lackieren ist wohl der Klassiker unter den Möglichkeiten Kratzer im Lack zu beheben. Die Oberfläche wird dazu angeschliffen. Bei tiefen Kratzern oder Beulen wird ggf. noch mit Spachtel die Oberfläche wieder hergestellt. Im Anschluss erfolgt ein Füllerauftrag. Dieser bereitet die Oberfläche für das eigentliche Lackieren vor. Die Poren in der noch rauen Oberfläche werden geschlossen. Der Füller wird mit feinstem Schleifpapier nochmals geglättet. Nun folgen in der Regel zwei Lackschichten: Der Basislack und der Klarlack. Der Basislack entspricht der eigentlichen Farbe des Autos also schwarz, rot oder silber. Der Klarlack wird nach dem Basislack lackiert oder appliziert wie die Lackierer sagen. Mit dem Klarlack kommt der gewünschte Glanz.

Am Ende des Lackierprozesses steht das sog. Finish. Hier werden von dem neuen, überlagernden Lack entstandene Kanten bearbeitet und poliert. Auch werden kleine Verunreinigungen wie Staubeinschlüsse entfernt.

 

Wie kann ich Kratzer im Lack selber reparieren?


1. Polieren

Polieren will zwar gelernt sein, ist aber keine Raketenwissenschaft. Viele Hersteller von Polituren liefern kleine Anleitungen mit. Im Internet gibt es viele Erklär-Videos, die helfen einen Kratzer im Lack richtig zu bearbeiten.

2. Lackstift

Probleme mit Lackstiften bei der Repartur von Kratzern

Im Gegensatz zum Lackieren ist die Verwendung eines Lackstiftes viel einfacher und kostengünstiger. Aber das Ergebnis ist natürlich nicht vergleichbar. Denn mit dem Lackstift trägt man eine Extra Schicht Lack auf den Kratzer auf. Der Kratzer im Lack ist sehr dünn, der Pinsel ist dicker. Es wird kaum möglich sein, nur den Kratzer mit Lack zu füllen.

Das zweite Problem ist, dass die Lackstärke kaum erreicht werden kann. Auch wenn es nur wenige Mü sind, die ein moderner Autolack dick ist. Ein und auch zwei Anstriche mit dem Lackstift werden nicht ausreichen, um das fehlende Material im Kratzer aufzufüllen.

Wofür der Lackstift gut geeignet ist

Man sollte dennoch den Lackstift nicht unterschätzen. Kratzer im Lack, die mit einem Lackstift ausgebessert werden, werden nicht so schnell rosten wie Kratzer ohne Behandlung.

Auch Steinschläge vor allem Oberhalb der Windschutzscheibe am Dach sollten sofort mit einem Lackstift ausgebessert werden um Rostbildung durch Korrosion zu vermeiden.

Hinweis: Kommt es zur Rostbildung an solchen Stellen, berechnen Leasinggesellschaften bei der Rückgabe häufig eine Lackierung des gesamten Daches.

3. Lackreparatur-Stift

Wir haben ihn getestet. Lassen Sie die Finger weg. Der Lackreparatur-Stift bringt nichts.

4. Spraydose

Mit einer Spraydose kann man den Kratzer im Lack selber reparieren. Allerdings ist es mit dem reinen Auftrag des Lackes nicht getan. Es fallen die gleichen Vorbereitungsarbeiten an, die beim Lackieren notwendig sind. Das Ergebnis wird unter Do-It-Yourself Umständen nicht vergleichbar sein wie mit der Arbeit einer professionellen Lackiererei. Dies liegt aber weniger an der Spraydose. Viele Profis nutzen bereits Spraydosen für die Reparatur von kleinen Kratzern. Es ist vielmehr die nicht vorhandene vollständige Werkstatteinrichtung wie z.B. der Lackierkabine.

Auch Staubeinschlüsse und Lackübergänge wird der Laie nicht vermeiden können. Letztlich ist es eine Frage der Qualität, die man erwartet. Vielleicht ist es für ein altes Möhrchen genau das richtige.

Generell müssen bei der Verwendung von Spraydosen die Arbeitsschutzvorkehrungen eingehalten werden:

  • Absaugung
  • Handschuhe
  • Lackieranzug und Atemschutz tragen
Wichtig: Moderne Lacke enthalten neben Lösungsmitteln erbgutverändernde Substanzen. Hautkontakt ist auf jeden Fall zu vermeiden.

 

Worauf kommt es bei der Preiseinschätzung an?


Um genau sagen zu können was die Beseitigung oder Ausbesserung eines Kratzers im Lack kostet, prüfen Lackierer folgende Punkte um Ihnen ein möglichst preisgünstiges Angebot zu unterbreiten und eine hohe Qualität zu gewährleisten.

 

Der Kratzer befindet sich … Zone Geeignet für Sport-Repair
(punktuelle Ausbesserung)
Lage des Schadens
In der Stoßstange C Ja egal
Im Schweller C Ja egal
In der Türe unterhalb einer Zierleiste oder Sichtkante C Ja Am Rand des Bauteils
In der Türe oberhalb einer Zierleiste oder Sichtkante B bedingt Am Rand
Im Kotflügel und Seitenwände B bedingt Am Rand
In der Motorhaube A Nein
Im Dach A Nein

 

Zone A
Zone B
Zone C

 

Wie tief ist der Lackkratzer?

Kann poliert werden oder muss lackiert werden?

Mit Hilfe des „Fingernageltests“ wird festgestellt ob ein Kratzer zu polieren, mit der Scratch-Repair-Methode oder mittels Lackieren zu beseitigen ist. Entsprechend unterschiedlich fallen die Kosten an. Polieren ist günstiger als Lackieren.

Exkurs: Warum kann man nicht nur den Teilbereich lackieren?

Haben Sie mal mit einer Sprühdose gearbeitet? Vielleicht haben sie mal Sprühkleber benutzt oder im Winter mit ihren Kindern „Deko-Schnee“ auf Fensterscheiben gesprüht. Lackieren funktioniert ähnlich. Unsere Lackierer nutzen High-Tech Spritzpistolen aber das Prinzip ist vergleichbar. Der austretende und auf das Bauteil auftreffende Strahl ist breiter als der schmale Kratzer und fasert an den Enden aus.

Es gibt keine Methode, die nur das fehlende Material in der Kratzermulde wieder auffüllt, ohne dass man Rückstände sehen würde. Also trägt man im Bereich des Kratzers Material ab, man schleift ihn aus. Erst sehr grobes und später immer feineres, damit die Oberfläche für eine Neulackierung vorbereitet werden kann. Ähnlich arbeitet ein Zahnarzt wenn er Karies entfernt. Er nimmt auch Material durch das Bohren weg und füllt es später mit der Füllung wieder auf. So ähnlich arbeiten wir in der Lackiererei auch.

Den Vorbereitungsprozess nennen Lackierer auch so: Lackvorbereitung. Ist dieser abgeschlossen kann lackiert werden. Man könnte unsere Beispieltür auch mit der Sprühdose lackieren. Diese würde nun nicht nur den Reparaturbereich besprühen, sondern auch die Randbereiche. Und an diesen Bereichen überlappen sich alter und neuer Lack. Diese Übergänge sind unschön, weil sie nach der Reparatur sichtbar bleiben. Also lackieren Lackierer immer „bis zur nächsten Kante“, also in unserem Türbeispiel die ganze Tür. Nur so lassen sich Übergänge vollständig verhindern.

An welchem Bauteil befindet sich der Kratzer?

Kann Beilackiert werden oder muss das gesamte Bauteil lackiert werden?

Das von Kratzern betroffene Bauteil entscheidet über den Reparaturweg. Sollte lackiert werden müssen eignen sich stehende Flächen wie Stoßstangen, Türen oder Kotflügel besser für eine günstige Beilackierug als liegende Flächen wie Motorhaube oder Dach.

Darüber hinaus kommt es darauf an, ob der Kratzer mehr mittig des Bauteils ist oder mehr zum Rand des Bauteils.

Der Unterschied Beilackieren

Beim Beilackieren macht man sich genau den unschönen Übergang zu nutze. Man versucht nur den Teilbereich zu lackieren und den Übergang so unsichtbar wie möglich zu halten.

Die Übergänge werden mit einer besonderen Mittel vorher behandelt. Mit einem „Blender“ oder einem „Beispritzlöser“ wird der alte Lack vorbereitet auf die neue Lackschicht, so dass sich die Übergänge verbinden. Nachdem der Lack getrocknet ist, werden die noch immer stumpfen Übergänge poliert bis sich Glanz einstellt.

Das Problem an diesem Verfahren ist, dass die Übergänge nicht immer Verschwinden. Gerade flächige Bauteile wie Motorhauben, Türen oder Dächer eignen sich dafür nicht. Man verwendet diese Methode gerne auf Bereichen, die nicht sofort ins Auge stechen, also bei Stoßstangen, Schwellern oder Türen im unteren Bereich. Es kommt auch auf den Farbton an. Je heller der Farbton desto schwieriger ist es ein ordentliches Ergebnis zu erzielen.

Letztlich entscheidet der Lackierer vor Ort welchen Reparaturweg er einschlägt: Lackieren oder Beilackieren. Denn oft sind auch Beilackierungsarbeiten mit erhöhtem Polituraufwand verbunden. Unter dem Strich zählen schließlich die Kosten. Wenn man dann für weniger Geld ein besseres Ergebnis erhält, sollte man sich für die Lackierung des gesamten Bauteils entscheiden.

Welche Qualitätserwartung habe ich?

Es gibt Grenzen der Physik, des Materials und der Aufwand muss zeitlich vertretbar sein. Außerdem ist der Umgang mit Lacken gefährlich. Unsere Betriebe unternehmen alles um die Gesundheit der Mitarbeiter zu bewahren und die Umwelt zu schonen.

Darüber hinaus haben sich alle Betriebe verpflichtet unsere Selbstverpflichtung für den Kampf gegen Schwarzarbeit und Sozialbetrug zu unterschreiben.

Daher fallen alle Fudel, Pfusch und Halblösungen aus. Die fahrzeugklinik steht für hohe Qualität unter Berücksichtigung der besten und günstigsten Reparaturmethode.

Sind Instandsetzungsarbeiten nötig?

Handelt es sich nicht nur um einen Kratzer im Lack sondern auch um einen Schaden mit Delle oder Beule müssen ebenso Ausbeul- und Spachtelarbeiten berücksichtigt werden.

Sind Demontagearbeiten nötig?

Mit in die Kalkulation fließt ein ob der Kratzer im Lack des Bauteils am Fahrzeug repariert werden kann oder ob Bauteile dazu demontiert werden müssen.

 

 

Wie teuer kann ein kleiner Lackschaden am Auto werden?


Methode Kratzer-Größe Preis
Politur ca. 29,-
Anschleifen + Polieren ca. 59,-
Lackieren Visitenkarte 119,-
Lackieren Postkarte 159,-
Lackieren DIN-A4 179,-
Lackieren ganzes Bauteil auf Anfrage

Eine genaue Preisfindung kann nur erfolgen, wenn einer unserer Techniker den Kratzer im Lack gesehen hat. Aber dennoch können hier einige Richtwerte angeben werden:

Kratzer durch Politur entfernen

Für einen Kratzer auf einem einzelnen Bauteil wie z.B. der Fahrertür, der noch nicht ausgeschliffen werden muss, kann man mit etwa EUR 29,- rechnen.

Kratzer durch anschleifen und polieren entfernen

Sollte der Kratzer zusätzlich im Scratch-Repair Verfahren ausgeschliffen werden müssen, erhöht sich der Aufwand auf etwa EUR 59,-

Kratzer in Visitenkarten-Größe durch lackieren entfernen

Ist z.B. eine Stoßstangenecke durch einen Kratzer beschädigt, der nicht länger ist als eine Visitenkarte ist, gilt unser Festpreis-Angebot von EUR 119,-

Kratzer in Postkarten-Größe durch lackieren entfernen

Ist z.B. eine Stoßstangenecke durch einen Kratzer beschädigt, der nicht länger ist als eine Postkarte, gilt unser Festpreis-Angebot von EUR 159,-

Kratzer in DINA4-Größe durch lackieren entfernen

Ist z.B. eine Stoßstangenecke durch einen Kratzer beschädigt, der nicht länger ist als eine DIN A4 Seite ist, gilt unser Festpreis-Angebot von EUR 179,-.

Ganzlackierung des Bauteils mit Vorbereitungsarbeiten

Nicht alle Bauteile lassen sich beilackieren. Häufig ist für die Entfernung des Kratzers im Lack eine Lackierung des Bauteils nötig. Für die Preisfindung kontaktieren Sie uns bitte.


Haben Sie Kratzer im Lack?
Kontaktieren Sie uns!

Sie erreichen uns 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche unter

0 23 24 / 5 699 699

Oder lassen Sie sich bequem von uns zurückrufen: Rückruf anfordern