Steinschlag in der Windschutzscheibe – was zahlt die Versicherung?

Steinschlag Eine kurvige Landstraße, ein vorausfahrender LKW und ein lauter Knall: Steinschlag. Wie ein kleiner Stern ziert jetzt ein gezacktes Loch die Windschutzscheibe.

Der Riss in der Scheibe wird immer länger, das Portemonnaie bei dem Gedanken an eine Reparatur immer dünner.

Dass ein Steinschlag in der Windschutzscheibe aber gar nicht teuer sein muss, dafür sorgt die Teilkasko Versicherung.

Wenn das Loch so klein ist, dass es repariert werden kann, verzichtet die in den meisten Fällen sogar auf eine vereinbarte Selbstbeteiligung. Denn eine Reparatur ist auch für die Versicherung immer günstiger als ein Austausch der Scheibe.

Muss die Scheibe ersetzt werden, fällt für den Fahrer zwar die Selbstbeteiligung an, die Versicherungsprämie der Teilkasko erhöht sich aber nicht.

Bei einem Steinschlag in der Windschutzscheibe ist es also nicht die Vollkasko Versicherung, sondern die Teilkasko, die den Schaden übernimmt. Ist der Wagen Vollkasko versichert, schließt das eine Teilkasko Versicherung mit ein.

Ist man dagegen nur haftpflichtversichert, muss der Schaden am eigenen Auto auch aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Daher sollte schon bei einem kleinen Loch die fahrzeugklinik besucht werden – das erhöht die Chance auf eine günstige Reparatur.

Hat ein anderer Auto- oder LKW-Fahrer den Schaden verursacht, zum Beispiel durch hochgeschleuderten Rollsplit oder herabfallende Ladung, kann dieser auch für die Kosten verantwortlich gemacht werden.

Verbunden ist das jedoch meist mit einem hohen Aufwand. Es muss zum Beispiel das Kennzeichen dokumentiert werden und bewiesen sein, dass nur das vorausfahrende Fahrzeug als Ursache für den Schaden in Betracht kommt.

 

Steinschlag in der Windschutzscheibe – die Reparatur Kosten


Ob sich dieser Aufwand wirklich lohnt, zeigt sich bei einem Blick auf die Kosten, die ein Steinschlag in der Windschutzscheibe verursacht. Ist der Schaden klein genug, reparieren Ihre fahrzeugklinik Partnerwerkstätten mit der Methode MIR .

Die Minimal Invasive Reparatur versucht mit möglichst geringem Aufwand das beste Ergebnis zu erzielen. Mit feinem Werkzeug und speziellem Harz wird das Loch in der Scheibe geflickt, statt das komplette Glas aufwändig auszutauschen. Das ist wie bei einer Blinddarm-Operation: ein kleiner Eingriff anstelle einer großen OP.

Entsprechend gering sind auch Kosten und Wartezeit. Der Festpreis für so eine Reparatur liegt in der fahrzeugklinik bei 75 Euro.

Wichtig dabei ist: trotz des geringen Preises wird die Sicherheit Ihrer Scheibe nicht beeinträchtigt.

Das Spezialharz und unsere speziell ausgebildeten Experten sorgen dafür, dass die Scheibe auch nach der Reparatur stabil bleibt und Sie sicher im Straßenverkehr unterwegs sind. Meist ist der kleine Eingriff bereits nach einer halben Stunde abgeschlossen.

Der Austausch einer Scheibe ist viel teurer und variiert von Fahrzeug zu Fahrzeug. Die Kosten dafür ermitteln unsere Experten gerne bei einem Besuch vor Ort.

Als ungefährer Richtwert kann hier mit einem Betrag zwischen 400 € und 800 € gerechnet werden. Abhängig ist das zum Beispiel vom Fahrzeugtyp oder davon, ob die Scheibe über eine besondere Technik verfügt (z.B. Regensensor).

Sind Sie sich nicht ganz sicher ob ein Austausch der Scheibe notwendig ist, fordern Sie HIER einen Kostenvoranschlag an.

Füllen Sie einfach das Formular aus und fotografieren Sie den Schaden. Unsere Schadenprofis schicken Ihnen dann kostenlos einen ersten Reparaturvorschlag zu.

Kleiner Steinschlag in der Windschutzscheibe

Eine Reparatur ist bei den meisten kleinen Steinschlägen möglich. Klein ist ein Steinschlag in der Windschutzscheibe, wenn er die Größe eines 2-Euro-Stücks nicht überschreitet.

Bei bestimmten Schäden können unsere Experten dann sogar dafür sorgen, dass das Loch nach der Reparatur gar nicht mehr zu sehen ist.

Besonders gut funktioniert das bei den „Tieren“ unter den Steinschlägen: Bienenflügel und Kuhaugen lassen sich leichter reparieren als Stern- oder Trümmerbrüche im Glas.

Dabei muss der Steinschlag allerdings immer mehr als 10 Zentimeter vom Rand der Scheibe entfernt sein, sonst ist eine Reparatur auch bei kleinen Löchern nicht möglich. Ein Riss in der Scheibe kann nicht mehr repariert werden.

Aber auch wenn der Schaden erst einmal harmlos erscheint, kann die Sicherheit Ihres Autos schon eingeschränkt sein.

Heute trägt die Windschutzscheibe nämlich nicht nur zu einer guten Rundum-Sicht, sondern auch zur Stabilität des Fahrzeugs bei. Bereits kleine Löcher können daher zu großen Rissen in der Scheibe und zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen.

Einen kleinen Steinschlag in der Windschutzscheibe selbst reparieren?

Leider ist auch ein kleiner Steinschlag in der Windschutzscheibe kein Grund für den Laien, selbst zu Harz und Werkzeug zu greifen.

Wenn zum Beispiel nicht jeder feinste Riss mit dem speziellen Material aufgefüllt wird, kann die Scheibe am Ende sogar platzen.

Also lieber gleich zum Experten und nur dafür sorgen, dass das Loch sauber und trocken bleibt, damit das Harz bei der Reparatur richtig gut hält.

Was tun, wenn der Steinschlag in der Windschutzscheibe direkt in meinem Sichtfeld liegt?

Wenn der Steinschlag das Sichtfeld betrifft, ist das immer ein guter Grund für eine neue Scheibe.

Gesetzlich vorgeschrieben ist, dass Steinschläge nur dann repariert werden dürfen, wenn sie eben nicht genau im Sichtfeld liegen. Das liegt daran, dass auch reparierte Schäden in diesem Bereich störende Reflexionen hervorrufen können.

Das Sichtfeld ist übrigens nicht nur der Bereich direkt vor der Nase des Fahrers. Als Sichtfeld definiert der Gesetzgeber den kompletten Scheibenwischerbereich auf der Fahrerseite.

 

Und was sagt der TÜV zu einem Steinschlag in der Windschutzscheibe?


Mit einem Glasschaden zum TÜV – das kann sogar gut gehen

Liegt der Schaden nicht im Sichtfeld des Fahrers und ist er rund wie ein Kuhauge, dann kann das Auto die ersehnte Plakette auch mit einem kleinen Loch im Glas bekommen.

Ist der Schaden größer, sternförmig, im Sichtfeld oder am Rand der Scheibe, kann der TÜV auf eine Reparatur bestehen. Auch bei Rissen in der Scheibe zeigt der TÜV keine Nachsicht.

Sind Sie unsicher, helfen Ihnen unsere fahrzeugklinik Experten gerne bei der Beurteilung. Generell ist es jedoch ratsam, einen Glasschaden vor dem TÜV-Besuch fachmännisch reparieren zu lassen.

Versicherungsschutz Steinschlag

Der Versicherungsschutz bei einem Steinschlag in der Windschutzscheibe ist über die Teilkasko Versicherung gegeben. Eine Vollkasko Versicherung schließt dabei eine Teilkasko Versicherung ein. Nur die Haftpflicht übernimmt keine Schäden am eigenen Auto – also auch keinen Steinschlag.

Bei Steinschlag im Lack sind in der Regel weder Haftpflicht noch Teilkasko bereit, eine Reparatur (z.B. der Motorhaube) zu bezahlen. Hier greift die Vollkasko Versicherung.

Wenn die in Anspruch genommen wird, ist allerdings die vereinbarte Selbstbeteiligung fällig und die Versicherungsprämie steigt.

Einige Versicherer bieten ihren Kunden Sonderprämien an, beispielsweise kann bei einem unfallfreien Jahr eine kostenlose Steinschlagreparatur vertraglich vereinbart sein.

Hier empfiehlt es sich, vor einer Reparatur mit dem Versicherer abzusprechen, was die Police vorsieht.

Bei den meisten Steinschlagreparaturen kommt Smart Repair zum Einsatz.

Die Kosten liegen damit meist unterhalb der Selbstbeteiligung, sodass es sich nur selten lohnt, einen Steinschlag im Lack von der Versicherung übernehmen zu lassen.

 

UNSERE LEISTUNGEN


Steinschlagreparatur

Einen Steinschlag reparieren kann jeder, schließlich gibt es für den begabten Laien viele günstige Sets in Baumarkt oder Fachhandel. Steinschlagreparatur leicht gemacht – denken viele und irren sich.

Einen Steinschlag im Lack selbst auszubessern erfordert neben einem Lackstift in Wagenfarbe auch Expertenwissen.

Kleine Steinschläge in der Motorhaube können zwar optisch aufgearbeitet werden, eine vollständige Reparatur ist jedoch – nur mit einem Lackstift bewaffnet – begrenzt möglich.

Steinschlag im Lack ist nämlich nicht nur optisch schlecht, sondern begünstigt auch die Entstehung von Rost, da der Lack bei einem Steinschlag bis auf das Blech absplittern kann. Fehlt die schützende Lackschicht, ist das Blech Umwelt- und Witterungseinflüssen ausgeliefert.

Unsere fahrzeugklinik Experten sind daher speziell für eine solche Reparatur ausgebildet. Mit unserer Methode MIR reparieren wir Steinschlagschäden günstig, professionell und auch optisch einwandfrei.

Frontscheibe reparieren

Auch für Steinschläge in der Windschutzscheibe gibt es Sets, die eine schnelle und kostengünstige Reparatur zum Selbermachen versprechen. Für den Laien ist eine Windschutzscheibenreparatur jedoch mit Risiken verbunden.

Die Frontscheibe ist heute nicht mehr nur für die klare Sicht zuständig, sondern gilt auch als tragendes Teil des Autos.

Das bedeutet, dass auch die Windschutzscheibe den Fahrer bei einem Unfall schützt, denn durch sie wird die Karosserie eines Fahrzeugs stabilisiert. Das Auto verformt sich dann bei einem Aufprall nicht ganz so schnell.

Wenn jetzt ein Riss oder ein Loch in der Frontscheibe nicht fachmännisch repariert wird, kann diese Stabilität beeinträchtigt werden.

Der Fahrer ist dann bei einem Unfall nicht mehr ausreichend geschützt. Ist der Schaden so groß, dass er auch fachmännisch nicht mehr ausgebessert werden kann, muss die Windschutzscheibe ausgetauscht werden.


Ihr Auto hat einen Steinschlag in der Windschutzscheibe?
Kontaktieren Sie uns!

Sie erreichen uns 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche unter

0 23 24 / 5 699 699

Oder lassen Sie sich bequem von uns zurückrufen: Rückruf anfordern