3 fahrzeugklinik Top Tipps bei Dellen und Kratzern im Lack

Profi-Basispflege 59,-

Die Vögel zwitschern morgens schon, es wird früher hell und später dunkel. Der Winter zieht sich langsam zurück und viele Autofahrer nutzen die Gelegenheit, ihren Wagen vom Winterschmutz zu befreien.

Die Waschstraßen füllen sich, 50-Cent Stücke für den Staubsauger sind bei Autofahrern heiß begehrt.

Hat das Auto den Frühjahrsputz hinter sich und ist es endlich sauber, kommt unter dem Schmutz schon mal die ein oder andere Beule zum Vorschein.

Für uns Grund genug, einen Blick auf günstige Smart-Repair Möglichkeiten zu werfen. Mit den fahrzeugklinik Top 3 Tipps bei Dellen und Kratzern im Lack sorgen Sie nicht nur für ein sauberes, sondern auch für ein glänzendes Auto.

 

Tipp 1: Smart-Repair bei Parkschäden


Beim Aussteigen aus dem Auto nicht richtig aufgepasst? Parkschäden passieren uns allen mal – und müssen gar nicht teuer werden. Unser Beulendoktor kann eine Beule aus der Tür ganz einfach entfernen. Mit unserer Minimal-Invasiven-Reparatur MIR® geht das schnell und günstig.

Wichtig ist, dass die Delle keine scharfen Kanten hat und der Lack nicht beschädigt ist. Bei Dellen, die besonders flach und rund sind, ist das „Drücken“ auch besonders einfach.

Kosten für die Reparatur

Manche Versicherungen bieten Ihren Kunden an, Parkschäden einmal im Jahr kostenfrei entfernen zu lassen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Versicherer!

 

Tipp 2: Smart-Repair bei Kratzern im Lack


Die Stoßstange ist bei kleineren Blechschäden eins der meist beschädigten Autoteile und muss im Straßenverkehr jede Menge aushalten. Ein kleiner Kratzer im Lack ist da doch nicht so schlimm – mit dem Lackstift drüber und das Thema ist für viele Autofahrer erledigt.

Problematisch wird’s dann, wenn auch kleinere Dellen und Kratzer anfangen zu korrodieren. Fängt das Auto erst einmal an zu rosten, wird eine Reparatur aufwändiger.

Unsere Lackdoktoren können da helfen. Bei oberflächlichen Kratzern kann die kaputte Stelle geschliffen und beilackiert werden. Der Lack ist versiegelt und das Blech wieder geschützt.

 

Tipp 3: Politur bei stumpfem Lack


Ist das Auto schon ein bisschen älter, kann der Lack seinen Glanz verlieren. Das passiert dann, wenn die glatte Fläche des Lacks durch Umwelteinflüsse aufgeraut wird.

Zu sehen ist das aber nur unter dem Mikroskop. Mit dem bloßen Auge nehmen wir wahr, dass das Auto nicht mehr glänzt, da das Licht durch die Unebenheiten nicht mehr richtig reflektiert werden kann.

Kurzfristig reicht da schon ein wenig Wachs, um den Lack wieder glänzen zu lassen. Das setzt sich in den mikroskopisch kleinen Vertiefungen ab und bringt die Oberfläche zum Strahlen. Bei der nächsten Wäsche oder bei unbeständigem Wetter war’s das aber auch schon wieder – das Wachs wird einfach weggespült.

Eine Autopolitur hilft langfristig, denn die enthält kleine Partikel, die eine feine Schicht des Lacks abtragen und ihn so wieder glätten.

Welche Politur Ihren Lack wieder glänzen lässt, das können Ihnen unsere fahrzeugklinik Lackexperten erklären. Denn Politur ist nicht gleich Politur – zum Beispiel kommt’s immer darauf an, ob und welche Partikel in der Paste sind, also welche Abrasionsfähigkeit das Material hat, und wie viel Lack abgetragen wird.

Kosten für die Reparatur

Eine Glanzpolitur bei unseren Lackexperten kostet 159 Euro. Dabei sind zum Beispiel noch die Fahrzeugwäsche von Hand und die Scheibenreinigung. Das ist wichtig, damit alle Schmutzpartikel vor der Politur entfernt werden, auch in den kleinsten Ecken.

Insgesamt dauert so eine Politur ungefähr vier Stunden.

Eine Schleifpolitur wird bei uns übrigens nach Aufwand berechnet – dazu schauen wir uns das Auto vorher genau an.

Die fahrzeugklinik wünscht Ihnen einen guten Start in den Frühling!