Kfz Schaden melden

So gehts richtig bei der eigenen Versicherung oder als Geschädigter

Jede Minute passieren in Deutschland zehn Unfälle. Allein in 2013 wurden 2.122.906 Unfälle mit Sachschaden polizeilich erfasst.

Damit war 2013 das unfallreichste Jahr seit der Wiedervereinigung Deutschlands. Nach einem Verkehrsunfall muss der Geschädigte zahlreiche Fragen entscheiden. Wer erstmals in einen Unfall verwickelt ist, weiß oft nicht, was er im Detail zu tun oder zu unterlassen ist.

Jede Minute passieren in Deutschland zehn Unfälle. Allein in 2013 wurden 2.122.906 Unfälle mit Sachschaden polizeilich erfasst.

Damit war 2013 das unfallreichste Jahr seit der Wiedervereinigung Deutschlands. Nach einem Verkehrsunfall muss der Geschädigte zahlreiche Fragen entscheiden. Wer erstmals in einen Unfall verwickelt ist, weiß oft nicht, was er im Detail zu tun oder zu unterlassen ist.

0
Unfälle allein in 2013.

 

Der richtige Ablauf bei einem Kaskoschaden in 8 Schritten


Eigentlich ist alles ganz einfach. Bei einem Kaskoschaden ergibt sich folgender Ablauf:

  • 1. Bei einem kleinen Unfallschaden (Auto ist verkehrssicher und fahrbereit) lässt nicht gleich beurteilen, ob eine Smart-Repair in Frage komm. Liegt der Schaden unterhalb der Selbstbeteiligung, lohnt es sich, den Kfz-Schaden selber zu zahlen. Dazu kann der Fahrzeughalter eine Fahrzeugklinik Partnerwerkstatt aufsuchen. Dort lässt er sich einen Kostenvoranschlag erstellen.
  • 2. Liegt der Kfz-Schaden unter der Selbstbeteiligungsgrenze, zahlt er den Schaden selber.
  • 3. Liegt der Schaden jedoch über der Selbstbeteiligungsgrenze, hilft die Fahrzeugklinik Partnerwerkstatt, den Schaden beim Versicherer zu melden. Dabei ist abzuklären, ob ein “Rabattretter” genutzt werden kann oder wie hoch die Höherstufung ausfällt.
  • 4. Zur schnellen Schadenmeldung sollten die Versicherungsunterlagen mitgebracht werden, aus denen sich Versicherungsgesellschaft und Versicherungsnummer ergeben. Ferner ist der Versicherer zu informieren, wann, was, wo geschehen ist und wer beteiligt war? Der Versicherer kann dann die Schadenmeldung bereits telefonisch aufnehmen.
  • 5. Wir erstellen nach der Kfz-Schadenmeldung einen Kostenvoranschlag. Dieser wird elektronisch aus dem fahrzeugklinik EDV-System über das GDV-Branchennetz an den Versicherer übertragen.
  • 6. Der Versicherer prüft sodann den Kostenvoranschlag und erteilt der fahrzeugklinik Partnerwerkstatt die Freigabe zur Reparatur.
  • 7. Der Vesicherungsnehmer tritt mittels dem Formular “Reparaturkostenübernahmerklärung” seinen Reparaturanspruch an die Fahrzeugklinik Reparaturwerkstatt ab und unterschreibt das Formular.
  • 8. Nach diesem recht einfachen Prozedere kann die Reparatur des Kfz-Schadens durchgeführt werden.

Bei Glasschäden über Teilkasko entfällt dieser Schriftverkehr. Wird die Scheibe repariert, kann der Kunde warten. Eine Schadenmeldung entfällt. Wird die Scheibe ausgetauscht, muß der Kunde den Schaden trotzdem telefonisch an den Versicherer melden. Der Austausch wird nach Lieferung der Frontscheibe durchgeführt.

 

Die Klärung mit der Haftpflichtversicherung


Haftpflichtversicherer des Schädigers feststellen

Hat der Geschädigte einen Schadensersatzanspruch gegen die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers, hat er am Unfallort im Idealfall bereits festgehalten:

  • den Namen der Haftpflichtversicherung des Schädigers
  • die Versicherungsnummer

Ist die Versicherung des Unfallgegners jedoch nicht bekannt, kann über das Kennzeichen dennoch die Versicherung festgestellt werden.

Dazu bedarf es eines Anrufs beim Zentralruf der Autoversicherer. Dort kann der Versicherer und die Versicherungsnummer des Unfallgegners in Erfahrung gebracht werden.

Lediglich der Name und die Adresse des Versicherungsnehmers werden aus Datenschutzgründen nicht mitgeteilt.

Unabhängig davon sollte der Geschädigte die eigene Haftpflichtversicherung informieren, auch wenn er der Meinung ist, dass der Unfallgegner für den Unfall verantwortlich ist.

Geschädigte können sich nach einem Unfall direkt an die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers wenden und Schadensersatz verlangen. Sie brauchen nicht abzuwarten, bis der Unfallverursacher den Schaden selbst meldet.

Auch hier ergibt sich folgender Ablauf:

  • 1. Um einen kleineren Schaden zu reparieren, genügt zur Schadenregulierung regelmäßig die Vorlage eines Kostenvoranschlags der Werkstatt. Bei größeren Schäden geht es meist nicht ohne Schadengutachten.
  • 2. Damit der Autofahrer die Reparaturkosten nicht aus der eigenen Tasche vorschießen muss, kann die Werkstatt die Reparaturkostenübernahmeerklärung des Versicherers anfordern. Dazu ermächtigt der Versicherte seine Werkstatt, bei der Versicherung die Zusage zur Übernahme der Reparaturkosten einzuholen. Die Werkstatt erhält dann umgehend eine elektronische Information mit der Schadennummer zur Bearbeitung und Einreichung eines Kostenvoranschlages.
  • 3. Liegt die Reparaturkostenübernahmeerklärung vor, kann die Werkstatt den Schaden reparieren und direkt mit dem Versicherer abrechnen. Dann braucht der Versicherte die Reparatur nicht aus eigener Tasche vorzufinanzieren.


Weitere Fragen zum Thema “Kfz-Schaden melden”?
Kontaktieren Sie uns!

Sie erreichen uns 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche unter

0 23 24 / 5 699 699

Oder lassen Sie sich bequem von uns zurückrufen: Rückruf anfordern