Radlager wechseln

Radlager wechseln – Gründe für den Austausch
Ein defektes Radlager ist aufgrund seiner Position an der inneren Seite der Felge für den Fahrer nicht erkennbar. In der Regel treten im Verlauf von altersbedingten Verschleißerscheinungen beim Fahren des Wagens störende Geräusche auf. Der Klang erinnert an ein Klopfen, bzw. an knarzendes Brummen und wird im Verlauf zunehmend lauter. Aufgrund der höheren Gewichtseinwirkung auf das jeweilige Radlager in einer Kurve wird das Störgeräusch hier entsprechend deutlicher. Ein lautes Brummen in einer Linkskurve beispielsweise weist in dem Fall auf einen Defekt am linken Radlager hin.

Die Unfallgefahr beim Fahren mit einem beschädigten Radlager ist sehr hoch. Das betroffene Rad kann blockieren und in Folge einen schweren Unfall verursachen. Um sicher zu gehen, dass die lauten Geräusche tatsächlich auf ein defektes Radlager zurückzuführen sind, muss eine Kontrolle mittels Hebebühne erfolgen. Beim Drehen der Räder in dieser Position lässt sich ein defektes Radlager sofort ermitteln.

Die Funktionsweise des Radlagers
Radlager gehören zum Fahrwerks und sind zuständig für das Abstützen von Achsen und Wellen. Bei der Radführung nehmen sie die axialen und radialen Kräfte auf, die durch das Drehen der Räder im Fahrtverlauf entstehen.
Ein Radlager besteht aus je einem inneren und äußeren Ring, sowie einem Rollkörper und einem Rollkörpergehäuse. Je nach Fahrzeugtyp werden Kugellager oder Kegelrollen verwendet. Beide sind für die Kraftübertragung zwischen den beiden Lagerringen zuständig.
Die Radlager werden aufgrund der entstehenden Reibung vor allem bei Kurvenfahrten stark beansprucht. Um eine möglichst lange Lebensdauer zu gewährleisten, werden Schmierfette eingesetzt, die die Funktionsfähigkeit der Radlager ermöglichen. Zum Schutz vor Witterungseinflüssen sind spezielle Dichtungen verbaut.
Radlager wechseln kann auch prophylaktisch durchgeführt werden, um Abnutzungserscheinungen und damit verbundene Gefahren zu minimieren.

Vorgehensweise und Kosten
Ein Radlager kann grundsätzlich nur vollständig ausgetauscht und nicht repariert werden. Es wird beim Vorgang des Entfernens zerstört. Für die Arbeitsschritte wird eine Hebebühne benötigt. Das zum Radlager gehörende Rad wird abmontiert, die Bremsscheibe wird entfernt und die Verschraubung des Lagers gelöst. Der innere Lagenring lässt sich anschließend von der Nabe abziehen und der Sicherungsring entfernen. Anschließend kann das eigentliche Radlager aus seiner Position gepresst werden.
Vor dem Einbau des neuen Radlagers wird die Lageraufnahme gründlich gereinigt. Das neue Lager wird eingepresst, und die Ringe sowie die Radnabe werden festgezogen. Der weitere Ablauf erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie zuvor beschrieben.
Radlager wechseln ist eine Aufgabe, die nicht von Laien, sondern nur von entsprechend geschulten Personen durchgeführt werden kann. Die Kosten in einer Werkstatt hängen vom Fahrzeugtyp und dem Materialwert, zuzüglich Arbeitsleistung ab.